Warenkorb

0

Dein Warenkorb ist leer

Zum Shop

Wie CBD Stress entgegenwirkt und für mehr Ausgeglichenheit im Alltag sorgt

Wie CBD Stress entgegenwirkt und für mehr Ausgeglichenheit im Alltag sorgt

Stress betrifft jeden - ob Arbeit, Schule, Familie, tägliche Verantwortung, Partnerschaft, Krankheit oder traumatische Erlebnisse - alles kann Stress auslösen. Wir alle wissen, wie es ist, sich gestresst zu fühlen. Unter Druck zu stehen ist ein Teil des Lebens, denn nicht jeder Stress ist schlecht, dabei kommt es ganz darauf an wie wir auf diesen Druck reagieren. 

 

Wie Stress unsere Gesundheit beeinflusst

Wenn wir Angst haben, schüttet unser Körper die Hormone Cortisol und Adrenalin aus. Das ist die automatische Reaktion des Körpers auf eine Bedrohung, auch als "Kampf- oder Flucht-Reaktion" bezeichnet. Ist man oft gestresst, produziert man eine hohe Mengen dieser Hormone, was zu körperliche Anzeichen wie Kopfschmerzen, Müdigkeit, Unfruchtbarkeit, Schlaflosigkeit oder eine Magenverstimmung führen kann. Auch psychische Konsequenzen wie erhöhte Reizbarkeit und emotionale Unausgeglichenheit können durch Stress ausgelöst werden. 

 

Im Laufe der Zeit kann die anhaltende Belastung des Körpers durch Stress zu ernsthaften Gesundheitsproblemen wie Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Diabetes und anderen Krankheiten, einschließlich psychischer Störungen wie Depressionen oder Angstzuständen, beitragen. Die weitaus meist verbreitete Auswirkung von Stress ist Schlaflosigkeit. Innere Unruhe, Angstzustände und kreisende Gedanken lassen die Mehrzahl der Deutschen Nachts wachliegen. Schlafstörungen steigen seit 2010 jedes Jahr an und sind Auslöser einer Vielzahl von Krankheiten. 

 

Wie CBD erholsamen Schlaf fördert und für Entspannung sorgt

Ein medizinischer Text aus China des Jahres 1200 n. Chr. weist bereits auf die Anwendung von CBD im Bezug auf Stress und Schlaflosigkeit hin. Das Cannabidiol beeinflusst die Aktivität verschiedener Hormone, Neurotransmitter und anderer Zellen, die den Schlaf-Wach-Rhythmus, Emotionen und Schmerzen positiv beeinflussen. 

 

Die gute Nachricht ist, dass CBD die Qualität der nächtlichen Erholung verbessern kann, indem es die Zeitspanne bis zum Einschlafen verringert, den tiefen, erholsamen Schlaf erhöht und bestimmte Faktoren, die den Schlaf unterbrechen, minimiert. Aus diesem Grund wird CBD auch gegen Insomnia eingesetzt. 

 

Der Wert des Stresshormons Cortisol erreicht typischerweise am Morgen seinen Höhepunkt, aber Menschen mit Schlaflosigkeit können auch nachts hohe Cortisolwerte haben. Unabhängig von Schlaflosigkeit ist ein hoher Cortisolspiegel in der Nacht mit einer erhöhten Anzahl von nächtlichem Aufwachen verbunden. CBD beeinflusst die Freisetzung von Cortisol und verringert die Ausschüttung des Stresshormons. Die schlaffördernde Wirkung von CBD wurde in einer Studie aus dem Jahr 2019 bestätigt, in der sich die Schlafqualität bei 2 von 3 Patienten deutlich verbessert hat.

 

Neben Stress ist auch Depression eine der weitverbreitetsten psychischen Erkrankungen. CBD wird seit langer Zeit als Antidepressivum eingesetzt, denn es hilft, den Serotoninspiegel im Gleichgewicht zu halten und so Gefühle von Wohlbefinden und Glück zu verstärken, was wiederum für mehr Ausgeglichenheit im Alltag sorgt. Denn wer gute Laune hat, ist entspannter.

 

Wie CBD eingenommen wird

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, CBD einzunehmen, darunter:

  • Verdampfer

  • CBD-Öl

  • Tinkturen

  • Pillen und Kapseln

Im Allgemeinen gelangt das Hanfextrakt durch das Verdampfen schneller in das System als durch andere Formen, aber auch CBD-Öl welches unter der Zunge aufgetragen wird, ist, vor dem Schlafen gehen eingenommen, sehr effektiv.

Ähnliche Beiträge